VGMT-Geschäftsführer für Landesauszeichnung nominiert

Landrat ruft zu Voting auf

Geschäftsführer Thorsten Haas von der Verkehrsgesellschaft Main-Tauber mbH (VGMT) wurde für das Projekt des flächendeckenden Ruftaxis für die Landesauszeichnung „Wir machen Mobilitätswende“ nominiert. Über den Publikumspreis können alle Bürgerinnen und Bürger per Internet abstimmen. Landrat Christoph Schauder ruft zur Teilnahme am Voting auf.

 

„Mit dem vorbildhaften Angebot ist es gelungen, den dünn besiedelten Main-Tauber-Kreis mit einem verbindlichen Angebot zu versorgen, das durch kontinuierliche und fahrgastfreundliche Anpassungen stetig verbessert wird“, erklärt Landrat Christoph Schauder. „Deshalb würde ich mich sich freuen, wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aus unserem Landkreis an der Abstimmung beteiligen. Nur mit größtmöglicher Unterstützung aus der Bevölkerung können wir den Publikumspreis im Rahmen der Landesauszeichnung erhalten!“.

 

Wie die Landesenergieagentur KEA-BW mitteilte, werden mit der Landesauszeichnung „Wir machen Mobilitätswende“ Menschen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Mobilitätswende engagieren: „Sie haben markterprobte Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle, die Verkehr klimafreundlicher, effizienter, sozial gerechter oder wirtschaftlich sinnvoll gestalten und die Mobilität im Land zukunftsfähig machen.“ Aus insgesamt 55 Bewerbungen wurden 18 In-die-Tat-Umsetzerinnen und Mitgestalter nominiert.

 

Am Montag, 21. November, gibt Verkehrsminister Winfried Hermann die insgesamt sechs Gewinnerinnen und Gewinner bekannt. Fünf Preise werden von einer Jury innerhalb der Kategorien „Antriebswende“, „Multimodalität und mehr Lebensqualität durch weniger Autos“, „Verbesserter und vernetzter Rad- und Fußverkehr“, „Ausbau des ÖPNV und innovative On-demand-Verkehre“ und „Geteilte Mobilität: Carsharing und Ridesharing“ vergeben. Der Publikumspreis wird per Internetabstimmung von der Öffentlichkeit gewählt. Die Auszeichnung wird von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg und dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg vergeben.

 

Mit dem flächendeckenden Ruftaxi hat die Verkehrsgesellschaft Main-Tauber mbH (VGMT) ein ganzjährig verfügbares und verlässliches System geschaffen, das landkreisweit für alle Orte eine Anknüpfung an den Schienenverkehr bietet. Das System ergänzt den vorhandenen ÖPNV bedarfsorientiert zu den Schwachverkehrszeiten und während der Schulferien, Wochenenden und Feiertagen. Abgerundet wird das Angebot durch eine optionale Haustürbedienung nach 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen. VGMT-Geschäftsführer Thorsten Haas stellt das Ruftaxi-Projekt in einem Video vor.

Video: Ruftaxi im Main-Tauber-Kreis - Wir machen Mobilitätswende

ONLINE-ABSTIMMUNG

Die Teilnahme an der Publikumsabstimmung ist bis Sonntag, 13. November, möglich unter https://kea-bw.de/wmm-abstimmung. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann einmal pro Tag abstimmen, also ausdrücklich auch mehrfach für Thorsten Haas und das Ruftaxi-Projekt.

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Verkehrsgesellschaft Main-Tauber mbH (VGMT)
Ein Unternehmen des Main-Tauber-Kreises